Bereits zum dritten Mal fand die Kör- und Prämierungsveranstaltung bei Bauer Lange am 27. Juli in Lieschow statt. Die Voraussetzungen Vorort sind für die Durchführung bestens geeignet. Den interessierten Zuschauern wurden neben verschiedenen Ständen, an denen sie Wollprodukte erstehen konnten, eine kleine Modenschau der Firma Nordwolle geboten. Diese stellt aus Pommernwolle moderne Outdoorbekleidung her. Am Grillstand konnte man von der Pommernhof Westphal GbR leckere Bratwürste vom Pommernschaf verkosten.

Aufgrund der veterinärmedizinischen Auflagen konnten in diesem Jahr nur sehr wenig Tiere aufgetrieben werden. Nichtsdestotrotz haben die Preisrichter Mathis Herrmann und Dorit Hager das beste aus der Situation gemacht. Zunächst wurden alle weiblichen Tiere einzeln auf der Bühne besprochen. Moderiert wurde die Bewertung von Renato Mann, der dem Publikum interessante Hintergrundinformationen zu den vorgestellten Rassen gab. Zunächst waren einige Pommern aus der Zucht von Renato Mann aus Groß Miltzow im Ring, anschließend wurden die Coburger Füchse von Detlef Haker aus Mollenstorf vorgestellt. Hier wurde jeweils das beste Tier der Rasse prämiert. Nach der Bonitur der Zutreter gab es eine kleine Zwischeneinlage. Die gerade vorgestellten Pommern wurden von Mathis Hermann geschoren.

Bei den Böcken kam die Prämierungskommission nicht an dem typvollen Bock, ebenfalls aus der Zucht von Renato Mann, vorbei. Auch das Publikum sah die „Katalognummer 4“ als besten Bock.  Er erhielt als Mr. Rügen den vom LALLF gestifteten Pokal. Bei der Wahl zum Wollsieger ging Alter vor Jugend, auch hier setzte sich Mr. Rügen gegenüber einer Coburger Füchsin durch.

Für die Wintermonate ist wieder ein Treffen der Pommernzüchter geplant, bei dem es u.a. um den Gesundheitsstatus der Rasse geht und inwieweit die Durchführung Kör- und Prämierungsveranstaltung in den kommenden Jahren möglich ist und wie diese aussehen könnte.