Laden...
Home2018-07-27T11:44:36+02:00

Schaf- und Ziegenzucht in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern werden derzeitig ca. 70.700 Schafe und 5.000 Ziegen gehalten. Die genügsamen Tiere werden zur Mastlammproduktion genutzt und sind mit ihrem „Goldenen Tritt“ und dem arttypischen Verbiss ausgezeichnete Landschaftspfleger. Auch im Hobbybereich erfreuen sich Schaf und Ziege zunehmender Beliebtheit.

Mitgliederversammlung 2019

29. Mai 2019|Kategorien: Aktuelles, Allgemein|

Die diesjährige Mitgliederversammlung wurde nicht wie in den vergangenen Jahren an einem Samstagvormittag, sondern Freitagnachmittag durchgeführt. Ca. 40 Gäste konnten 17. Mai im Vermarktungszentrum der RinderAllianz in Karow begrüßt werden. Vor den üblichen Regularien

Vorsicht Schafdiebstahl!

19. September 2018|Kategorien: Aktuelles, Allgemein|

In letzter Zeit kam es in Mecklenburg-Vorpommern wiederholt zu versuchten oder leider auch erfolgreichen Diebstählen von Schafen in größerem Ausmaß. Zuletzt wurden an der Mecklenburgischen Seenplatte bei Altentreptow-Weltzin 100 Muttern und 50 weibliche Lämmer

Kör- und Prämierungsveranstaltung der Rauhwolligen Pommerschen Landschafe

20. August 2018|Kategorien: Aktuelles, Veranstaltungen|

Kör- und Prämierungsveranstaltung der Rauhwolligen Pommerschen Landschafe Am 4. August war der Landesschaf- und Ziegenzuchtverband M-V e.V. mit der Kör- und Prämierungsveranstaltung der Rauhwolligen Pommerschen Landschafe zum zweiten Mal Gast bei Bauer Lange in

Fahrt zur EuroTier 2018 in Hannover

12. Juni 2018|Kategorien: Aktuelles|

Die EuroTier findet vom 13. bis 16.11.2018 in Hannover statt. Der LSZV plant in Zusammenarbeit mit HWP-Touristik aus Güstrow für Donnerstag, den 15.11.2018, eine Busfahrt zu EuroTier nach Hannover. Es wird versucht, für die

DIE TSK M-V INFORMIERT

12. Juni 2018|Kategorien: Aktuelles|

Sehr geehrte Halter von Schafen und Ziegen, wie in jedem Jahr, so möchten wir Sie auch in diesem Jahr über die Beschlüsse des Verwaltungsrates der Tierseuchenkasse zu den Beitragssätzen und den Beihilferegelungen für das